Veranstaltungsreihe „Pflege in historischer und ethischer Perspektive“ (Universität Heidelberg)

Zeit & Ort jeweils 18:00 Uhr (s.t.) Gebäude INF 130.2 (Marsilius Arkaden, Turm Süd), 1. OG, Raum K13 14.11.2018: Dr. Christoph Schwamm, IGM Robert Bosch Stiftung, Stuttgart „Die Pflege erfordert ein normales Maß an männlicher Härte.“ Das Unbehagen an männlichen Pflegekräften im „Modernen Frauenberuf“, ca. 1965 – 1975 12.12.2018: Prof. Dr. Susanne Kreutzer, Fachhochschule Münster Der Pflegenotstand der 1960er Jahre – Arbeitsalltag, Krisenwahrnehmung und Reformen 23.01.2019: Prof. Dr. Martina Hasseler, Universität Heidelberg Über den Mehrwert akademisch qualifizierter Pflegefachpersonen in der

Weiterlesen

Neuerscheinung: Die Chilenische Krankenpflege 1971-1986 (Nursing History Review)

Ricardo Ayala A., Markus Thulin, E. Rocío Nuñez: „Cold Interests, Hot Conflicts: How a Professional Association Responded to a Change in Political Regimes“ Nursing History Review, Volume 27, Issue 1, Springer Publishing Company 2018/2019 In South America, the 1970s began with ardent sociopolitical crises leading to a wave of repressive military regimes. In Chile, most professional bodies suffered profound structural and functional modifications resulting from internal political polarization as well as state intervention. Nurses saw the same fate befall them,

Weiterlesen

Neuerscheinung: Entwicklungen in der Krankenpflege und in anderen Gesundheitsberufen nach 1945

Sylvelyn Hähner-Rombach/Pierre Pfütsch (Hg): Entwicklungen in der Krankenpflege und in anderen Gesundheitsberufen nach 1945 Mabuse 2018 Die Geschichte der Gesundheitsberufe ist immer noch ein junges Forschungsfeld, welches bisher vor allem Arbeiten zum 19. und zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hervorgebracht hat. Das vorliegende Buch erweitert diesen Radius auf die Zeit nach 1945 und stellt im ersten Teil umfassende Inhalte zu zentralen Bereichen der Pflegegeschichte dar. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.mabuse-verlag.de/Mabuse-Verlag/Produkte/Mabuse-Verlag/Unsere-Buecher/Pflege/Entwicklungen-in-der-Krankenpflege-und-in-anderen-Gesundheitsberufen-nach-1945/id/5565b8a4-b6b3-efeb-4a39-2328632fd30a

Weiterlesen

5. Workshop der Fachgesellschaft Pflegeschichte e.V. – Programm

Pflegenotstände in der Geschichte Ursachen, Wahrnehmungen, Deutungen und Konsequenzen 13./14. Juli 2018 in Bielefeld Ort:       Krankenhausmuseum Bielefeld, Eduard-Windthorst-Str. 23, 33604 Bielefeld www.krankenhausmuseum-bielefeld.de PROGRAMM Juli 2018 Ort: Capella Hospitalis (capella-hospitalis.de) (Haus 6): Konferenzraum 17.00 – 17.15           Begrüßung und Vorstellung 17.15 – 17.45           Annemarie Kinzelbach (München): Pflegenotstand in Seuchenzeiten: Das Beispiel vormoderner Reichsstädte 17.45 – 18.15           Relinde Meiwes (Berlin): Pflege und Religion: Franziskanerinnen und Elisabethschwestern und der Pflegenotstand im Kaiserreich Gemeinsames Abendessen: „Zum Siekerfelde“ – Ehlentruper Weg 30 in 33604

Weiterlesen

Neuerscheinung: Geschichte der Pflege im Krankenhaus

Nolte, Karen; Vanja, Christina; Bruns, Florian; Dross, Fritz (Hrsg.): Geschichte der Pflege im Krankenhaus Historia Hospitalium. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte 30 Berlin: LIT Verlag 2017 ISBN 978-3-643-13791-3; VI, 537 S.; EUR 59,90. Inhaltsverzeichnis: <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/media/beitraege/rezbuecher/toc_28392.pdf> Eine Rezension für H-Soz-Kult von Michael Czolkoss (Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Mainz) finden Sie unter folgendem Link: https://www.hsozkult.de/searching/id/rezbuecher-28392?title=k-nolte-u-a-hrsg-geschichte-der-pflege-im-krankenhaus&q=krankenhausgeschichte&sort=&fq=&total=30&recno=1&subType=reb  

Weiterlesen

Call for Papers Workshop der Fachgesellschaft Pflegegeschichte e.V.

Am 13. und 14. Juli 2018 im Krankenhausmuseum Bielefeld   Thema: Pflegenotstände in der Geschichte – Ursachen, Wahrnehmungen, Deutungen und Konsequenzen Klagen über einen Mangel an Personal kennzeichnen die Geschichte der Pflege. Der Vielzahl möglicher Arbeitsfelder scheint selten eine ausreichende Zahl von Pflegepersonal gegenüber gestanden zu haben. Gleichwohl lassen sich Phasen verdichteter Krisenwahrnehmung ausmachen, in denen – mitunter länderübergreifende – Pflegenotstände ausgemacht wurden. Der 5. Workshop der Fachgesellschaft Pflegegeschichte wird sich der Geschichte dieser Pflegenotstände widmen. Ziel des Workshops ist

Weiterlesen

Stellungnahme zum Pflegeberufereformgesetz

Die Fachgesellschaft Pflegegeschichte begrüßt die Verabschiedung des Pflegeberufereformgesetzes und bittet, bei der Zusammensetzung der Fachkommission zur Erarbeitung von Rahmenplänen (§ 53) berücksichtigt zu werden. Derzeit ist Geschichte nur in den Rahmenlehrplänen der Altenpflegeausbildung bundesweit fest verankert. Bei der Zusammenführung zum einheitlichen Berufsbild sollte an den bisherigen Stellenwert von Geschichte in der Altenpflegeausbildung angeknüpft werden. Die wichtigste Funktion von Geschichte in der beruflichen und hochschulischen Pflegeausbildung liegt in der Anbahnung und Förderung von Kompetenzen zum Verstehen der historischen Dimension des beruflichen

Weiterlesen

Weiterbildungsangebot: Geschichte der Pflege lernen und lehren – 01.02.2018

Zum Thema Zur Entwicklung eines beruflichen Selbstverständnisses von Pflegenden gehört es, die historischen Dimensionen pflegerischen Handelns zu verstehen. Die berufliche Gegenwart als historisch geprägt zu erkennen, heißt auch, sie als veränderbar wahrzunehmen. In vielen Ausbildungsrichtlinien für die Pflegeberufe ist Geschichte der Pflege deshalb fest verankert. Schülerinnen und Schüler sollen mit geeigneten Unterrichtsmethoden, wie z.B. Arbeit mit schriftlichen Quellen oder Objekten, an die Geschichte ihres Berufes herangeführt werden. Doch wie kann dies fachlich auf dem Stand der Forschung und interessant gestaltet

Weiterlesen

Bericht zum Workshop am 10. Juni 2017 in Kaiserswerth

Eine „Fotogeschichte der Pflege“? – Fotografie als pflegehistorische Quelle Fotografie kommt in pflegehistorischen Forschungsarbeiten meist als bloße Illustration der aus der schriftlichen Überlieferung herausgearbeiteten Analysen zum Einsatz. Der diesjährige Workshop der GAHN, der am 10. Juni 2017 in der Fliedner Kulturstiftung in Kaiserswerth stattfand, widmete sich den Chancen der Fotografie als pflegehistorischer Quelle. Damit schloss die GAHN an den Workshop des Vorjahres zur „Visual History“ an, richtete den Blick nun aber ausschließlich auf das Medium der Fotografie. Fotografie ist als

Weiterlesen
1 2